mercredi 27 janvier 2016

neige sur les chênes verts




 
le rouge-queue noir chante sur un toit de tuiles, la neige n'a blanchi les chênes verts qu'une seule journée


der Vogel kann wieder singen, der Schnee hat nicht lange gehalten auf den immergrünen Eichen




 

un flocon imaginaire, à la gouache
vous trouverez d'autres motifs / andere Muster bei

 

 


 

 chapeau blanc plus durable posé sur le Mont Ventoux
***
collage étiquette, crayons feutres, un igloo posé sur la glace d'un lac aux eaux poissonneuses


 


après ces vacances, passage à Lyon, comme pour de nombreux voyageurs





une nouvelle perspective, la tour de Part-Dieu, le *Crayon* est visible dès la sortie de la gare, suite à la démolition d'un immeuble


 








 


et un mandala, empreintes sur la neige fraîche
blanc * froid








neige blanche, longtemps attendue, je préfère tout de même le vert et toi qu'en penses-tu ?
weisser Schnee, lange auf Dich gewartet, bin aber froh wenn es wieder grün ist, und wie denkst Du ?  

mo 








6 commentaires:

swig a dit…

un flocon printanier! très beau!
liebe Grüße!

Müllerin Art a dit…

Oh, französischer Schnee, wie schön, aber auch schon wieder von grün durchsetzt... ich mag die blaugrüne Zeichnung sehr, hat schon was von Frühling.
Lieben Dank
Michaela

mano a dit…

ich bin sehr froh, dass es wieder grün ist! deine bunte schneeflocke sieht schon recht nach frühling aus, während das mandala noch nach dem winter ruft!
liebe grüße, mano

jahreszeitenbriefe a dit…

So feine Farben... Und wie lange habe ich Tschaikowskys Nussknacker nicht gesehen 40 Jahre? Aber nun, den Schneeflockenwalzer... ;-) Schneeflockenfarben, Bäume, Mandala - alles so schön in einem sehr bewegten Post, schon frühlingsahnend...? Ich warte noch... Der Februar sollte erst noch vorbei gehen. Liebe Grüße Ghislana

Flottelotta Blau a dit…

Grün mag ich lieber als Weiß...;-). LG Lotta.

Astrid Ka a dit…

Danke fürs das Foto vom Berg der Berge, meiner allerliebsten Nummer Eins. Vom Luberon aus kann man ihn sehen, im Sommer sind aber nur die Steine so weiß. Ich bin einmal auf dem Flug nach Barcelona ausgeflippt, als ich ihn von oben erkennen konnte...aber auch die Bilder aus Saignon sind hübsch, so winterlich!
Bisous
Astrid