mardi 16 mai 2017

Eye Poetry



Challenge





 
 
"Hin und wieder hat das Schicksal Ähnlichkeit mit einem örtlichen Sandsturm, der unablässig die Richtung wechselt. Sobald du deine Laufrichtung änderst, um ihm auszuweichen, ändert auch der Sturm seine Richtung, um dir zu folgen. [...]

"parfois le destin ressemble  à une tempête de sable qui change constamment de direction. Dès que tu te déplaces pour lui échapper, elle modifie aussi son allure pour te suivre [...]"
 
Und wenn der Sandsturm vorüber ist, wirst du kaum begreifen können, wie du ihn durchquert und überlebt hast. Du wirst auch nicht sicher sein, ob er wirklich vorüber ist. Nur eins ist sicher. Derjenige, der aus dem Sandsturm kommt, ist nicht mehr derjenige, der durch ihn hindurchgegangen ist. Darin liegt der Sinn eines Sandsturms."
 





  "Et quand la tempête de sable s'arrête,  tu auras du mal à comprendre comment tu as pu la traverser et survivre. Tu ne seras pas sûr que ce soit vraiment fini. Une seule chose est certaine. Celui qui sort d'une tempête de sable n'est plus celui qui passe à travers elle. Tel est le sens d'une tempête de sable "






Haruki Murakami  
Kafka am Strand * Kafka sur le rivage








pour
 
qui demande d'illustrer et/ou commenter ces extraits du poète japonais, traduits en allemand et que j'ai essayé de traduire à partir de là en français, le livre n'étant pas sous ma main.
mo
 







 

7 commentaires:

Holunder a dit…

Wie schön, dass Du Dich auf den Weg gemacht und dich von dem Text Murakamis inspirieren gelassen hast. Düstere Wolken haben Dich begleitet, aber am Ende stand Ruhe, Licht und Kreativität. Ich hätte gern noch genauer auf dein Werk geschaut.
Lieben Dank, dass Du mit von der Partie warst!
Herzliche Grüße
Andrea

lisa kötter a dit…

wunderschöne Weite in Deinen Bildern.
das Skizzenbuch nach Sturm fängt die Sonnenstrahlen.
lieben Lisagruß!

Birgitt a dit…

...der Himmel sieht nach Sturm aus...gut, dass eine Bank zum Ausruhen da ist, wenn der Himmel sich lichtet...Erinnerungsblätter fallen ins Buch...schön,

liebe Grüße Birgitt

fabol a dit…

Schöne Bilder! Ich sehe, wie sich am Himmel etwas zusammenbraut, spüre die beinahe elektrisierende Ruhe vor dem Sturm. Und dann am letzten Bild ist er vorüber, der Sturm, weitergezogen hinter die grünen Hügel und über allem liegt eine neu, erstaunte, verwunderte Stille.

Liebe Grüße,
Veronika

mano a dit…

vom wilden, düsteren sturm zurück ins licht - wunderbare bilder, die murakamis text wunderbar widerspiegeln. und deine collage im skizzenbuch ist hell und frei von dunkelheit. schön!!
liebe grüße
mano

kaze a dit…

Naturgewalten in Bild und Text. schön illustriert die Aufgabe.
VG Karen

Britta a dit…

Ein wunderschöner Satz: *Derjenige, der aus dem Sandsturm kommt, ist nicht mehr derjenige, der durch ihn hindurchgegangen ist. Darin liegt der Sinn eines Sandsturms.* Dazu passen deine wunderschönen Fotos!

Liebe Grüße,
Britta