mercredi 8 novembre 2017

traces grises





Jean de La Fontaine



 

 "...Et, mesurant les cieux sans bouger d'ici-bas,

  Il connaît l'univers et ne se connaît pas..."



 

extrait de la fable

"Démocrite et les Abdéritains"



 


ce matin, la lune, point lumineux 

 dans le ciel moutonné


 


du charbon de la mine de Saint-Étienne

pour tenir le carnet ouvert




 


des traces faites avec un tube de colle vide


formant un univers miniature
 


couleur originale




la couleur devait être grise
pour le thème chez Michaela
mais trop de traces de vert sur la palette

voyons ensemble ce que nous réserve
ce thème chez muellerin art


mo













10 commentaires:

Astrid (ach_gott) a dit…

Das sieht ja sehr interessant aus - gefällt mir sehr.

Ganz liebe Grüße
Astrid

jahreszeitenbriefe a dit…

Herrlich, deine Markmakings, in Grau und Original ;-). Macht gerade Riesenfreude diese grauen Spuren überall zu entdecken. Lieben Gruß Ghislana

Birgitt a dit…

...das sieht toll aus...in grau und grün...schön gemacht,

liebe Grüße Birgitt

lisa kötter a dit…

der graue Mond...tatsächlich kann er vom Silbermond zum grauen Mond werden. Auch altes Silber wird ja grau...Bei Dir siehe er richtig steinig aus.
Lieben Lisagruß!

Jorin a dit…

J'aime bien tes traces!
Salut de Mme Grenouille

Müllerin Art a dit…

Auch wenn ich es nicht alles verstehe, es ist zauberhaft poetisch, deine Mond, Himmels und Sternenmuster.
Ich danke und schicke viele Grüße
Michaela

tm a dit…

Wunderschöne Carnet-Einblicke sind das heute! Bonne journée, Taija

ULKAU a dit…

Ach, sind diese Buchseiten schön geworden... du arbeitet immer so wunderbar locker, das gefällt mir!
Und danke für den schönen Mond! LG Ulrike

Katala a dit…

Dein Universum ist schön. Ob nun in Grau oder in Grün.
Lieben Gruß
Katala

mano a dit…

das ist toll!! klebstoffdeckel verwandeln sich in ein mondkraterlandschaft! lachen musste ich, dass der übersetzer zu palette "paddel" geschrieben hat!!
liebe grüßee
mano