mardi 15 mars 2016

cadrer ou sortir du cadre







Startfoto für den März

l'image de ce mois-ci est de
Bild diesen Monat von 
 
Lucia schreibtischwelten




sur la photo de Lucia, l'artiste se sert d'un cadre pour délimiter son motif

die Mahlerin hat einen Rahmen um ihr Muster zu begrenzen






dimanche lors d'une exposition, j'avais mis à disposition du public, enfants et adultes une feuille de dessin pour composer ensemble une trace de ce jour, je l'avais préparée :
* coloriant à la gouache le cadre en bleu clair & l'intérieur en jaune poussin, 
* collant une image d'une tablette de chocolat, 
* dessinant un pot en verre avec une rose à la tige cassée que j'avais devant moi ; ajoutant du papier bleu

am Sonntag hatte ich ein Zeichenblatt den Besucher einer Ausstellung zur Verfügung gestellt um etwas darauf zu schreiben oder zu malen, 
* vorher wurde von mir ein hellblauer Rahmen & innen gelb mit Gouache gefärbt, 
* ein Bild von einem Schokolade Tablet geklebt,  
* ein Glas mit einer Rose mit gebrochenem Stiel gemalt auf dem ich ein stück dunkelblaues papier geklebt habe.


vers 4 h de l'après-midi, une vingtaine de personnes ont joué le jeu* um vier Uhr nachmittags waren es 20 die mitgespielt haben











carnet de l'expo 2016


 
là c'est par l'intermédiaire de mon appareil photo que j'ai cerné mes motifs et le papier vitrail jaune orangé donne une coloration particulière aux images, papier que le vent vient soulever pour montrer que la nature a son mot à dire.
 
hier habe ich mit meinem Fotoapparat das Motiv begrenzt und das gelbe etwas durchsichtige Papier gibt den Bildern eine andere Atmosphäre und der Wind zeigt dass er auch mitspielen will.


















mo










7 commentaires:

frau nahtlust a dit…

Wie schön, diese Art von "Gästebuch" - das ist eine tolle Sammlung hier. Und das Transparent auf den Fotos finde ich vor allem mit dem Windspiel toll - so verändert es sich immer wieder fürs Auge. Schön! LG. Susanne

mano a dit…

das gefällt mir alles sehr gut! die besucher der ausstellung hatten sicher ihre freude daran - eine gute idee!! schön auch deine rose!
deine fotoausschnitte mit dem dunklen transparentpapier darüber bekommen etwas sehr geheimnisvolles, man möchte unbedingt wissen, was dahinter ist!
liebe grüße von mano

Lucia a dit…

Liebe Monique,
der blaue Rahmen gibt Halt - finde ich und das ist ein interessanter Gedanke. Manchmal braucht es den Blick über den Tellerrand, manchmal aber auch die Konzentration und einen Rahmen. Und Verhüllendes wie das Transparentpapier spielt mit uns und den Bildern Verstecken.
Vielen Dank fürs Dabeisein und Mittun.
Herzliche Grüße von Lucia

lisa kötter a dit…

Was für eine schöne, freundliche Idee für Besucher! Das gelbe Transparentpapier gibt den Bildern etwas uraltes, wie sepiadunkle Fotos aus dem 19ten Jahrhundert. Umso überraschender der Windblick:-)
Lieben Lisagruß!

Sichtwiese a dit…

C'est tres creative.
Beaucoup des Salutation, Sichtwiese

jahreszeitenbriefe a dit…

Da kommt glatt Philosophie mit ins Pingpong-Spiel... Tolle Rahmungen sind das. Und wie der Wind auf einmal das Geheimnis lüftet - und schon ist es passiert. Toll. Wie wohl ich mich immer in deiner Farbenwelt fühle. Herzliche Grüße Ghislana

Minoru Saito a dit…

Hi! Your paintings are very beautiful. Stained paper has nice effect for the painting. Thanks for sharing.