lundi 10 novembre 2014

assiette de Dresde

 
 
 
 
choisir une grosse pomme et une toute petite
 
zwei Äpfel aussuchen
 
 
 
préparer la pâte brisée - la laisser reposer au frais - l'étaler sur un plat résistant au four - ajouter la grosse pomme tranchée et la petite pomme au centre [enlever les pépins et y déposer de la confiture de myrtille] ajouter les amandes sur le tour
 
den Mürbeteig garnieren  und 35 mn  bei 180 °C backen
 
 
comme c'était hier dimanche le 9 novembre
le 25ème anniversaire de la chute du mur de Berlin
j'ai été inspirée par le motif patchwork
 
 
assiette de Dresde
 
 
 
*9 november 2014*
25 Jahre Fall der Berliner Mauer 
das Patchworkmotif
"Dresden Plate"
hat mich gestern bei diesem Kuchen inspiriert 
 
à la fin de la cuisson - 35 minutes - thermostat 180 °C - glacer avec une gelée de poire
 
 
 
 
servir avec le café ou le thé 
 
 
à bientôt
 
 
 
Mo.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

4 commentaires:

mano a dit…

sieht sehr, sehr lecker aus! und wie schön, dass dich dresden (das patchworkmuster kenne ich nicht)und der 9. november zu einem kuchen inspiriert haben!
liebe grüße, mano

Astrid Ka a dit…

Das Bild einer Kirche im romanischen Stil und das Wort "Dresde" passte für mich zuerst gar nicht zusammen, sehr verwirrend...
Aber einen Kuchen im Stil der "Dresdener Platte" zu backen sieht großartig aus ( und lässt das Wasser im Mund zusammen laufen ).
Amicalement
Astrid

Flottelotta Blau a dit…

Sieht super lecker aus...Es freut mich sehr, dass der 9.11. Anlass für dich war,einen Dresdner Kuchen zu backen! LG Lotta.

8same a dit…

Liebe Monique, großartig.... ich habe früher mal in der Nähe von Dresden gewohnt und verbinde vieles mit dieser schönen Stadt. Danke für deinen Kommentar zu Reinhard Mey. Es hätte dir gefallen...ein so warmherziger Mensch. Das Lied kann man noch bei amazon kaufen und ich habe es beim Schreiben gehört... Alles Liebe! Sabine